Morgana Hack, Ärztin und Ayurvedaärztin

Mein Name ist Morgana Hack, ich bin in München geboren und  auf dem bayerischen Land aufgewachsen. Schon als Kind lernte ich in enger Verbindung zur Natur Heilpflanzenkunde und gesunde Ernährung von meiner Mutter. Ich stamme aus einer Apotheker Familie. 

An der Justus-Liebig Universität Gießen und der Philipps-Universität Marburg studierte ich Psychologie und Sanskrit, schloss das Studium der Humanmedizin ab und erhielt meine Approbation als Ärztin.

Indien und Asien Reisen sind seit über 20 Jahren meine Leidenschaft. Schon als junge Medizinstudentin begann ich meine Ausbildung in Gurukula Tradition zur Ayurvedaärztin im Ayurveda Hospital Poonthottam Ayurvedasram, in Kerala, Indien. Mein Ayurveda-Lehrer ist der Ayurveda-Arzt Dr. P.M.S.Raveendranath, Gründer und Chefarzt dieses bekannten und besonderen Ayurveda Zentrums.
 Dort lernte und praktizierte ich Ayurveda über 2 Jahre und gewinne in vielen längeren Fortbildungen bis heute klinische und ayurvedische Erfahrung.

Noch während meines Medizinstudiums arbeitete ich als Ayurveda-Therapeutin und Ayurveda-Gesundheitsberaterin in eigener Praxis "Ayurveda Vihara" in Marburg.

10 Jahre lang behandelte ich als niedergelassene Ärztin chronisch kranke Menschen mit dem ganzheitlichen Ayurveda Medizinsystem, erst in Lindau am Bodensee, dann in eigener Arztpraxis mit Ayurveda Kurzentrum in München
Ich integrierte Ayurveda, europäische Heilpflanzen, Psychosomatik und Schulmedizin  in meiner ärztlichen Arbeit. Dabei diente mir diese website als Information zu meinem ayurvedischen Praxisangebot.

Ich habe beschlossen, diese website als wertvolle Informationsquelle zu Ayurveda umzugestalten, denn auch als Autorin sammelte ich Erfahrung: Neben meiner Praxisarbeit veröffentlichte ich Artikel zu Heilpflanzen und Gesundheitsthemen wie auf www.docjones.dewww.tinnitus-mag.de, www.biloba-ginkgo.de und www.magnesium-ratgeber.de 

Gemeinsam mit "Earth Trust Nilgiris"  begleitete ich in den letzten Jahren ein Entwicklungsprojekt, das einheimischen Frauen in den Nilgiri Bergen Südindiens in der Heilpflanzen Anzucht, Herstellung und Vermarktung traditioneller Kräutermedizin hilft.

Als Ärztin und Ayurvedaärztin bin ich Mitglied in der Deutschen Ärztegesellschaft für Ayurveda-Medizin (DÄGAM e.V.) www.daegam.de  

Durch meine langjährige honorarärztliche Arbeit beim Blutspendedienst des BRK und in der Stammzellapherese blickte ich hinter die Kulissen der Pharmaindustrie. 

Seit Anfang 2017 lebe ich in der Schweiz, wo ich meine Weiterbildung zum Facharzt für "Allgemeine Innere Medizin" vervollständige.

Meine Vision ist es, als Ärztin einen autonomen Heilort zu schaffen, mit traditionellen Medizinsystemen wie dem Ayurveda und nur wo nötig der Schulmedizin. In dieser Gemeinschaft können Menschen lernen, gesund miteinander zu leben, liebevoll und alternativmedizinisch für sich zu sorgen, ökologisch und nachhaltig zu denken und zu handeln.

 

„Die Kenntnis einer einzigen Wissenschaft reicht nicht aus, um gesicherte Aussagen zu treffen. Deswegen kann nur jemand, der mehrere Wissenschaften beherrscht, als wahrer Arzt bezeichnet werden.“ 
(Shusruta Samhita, 4.7)